Galka Scheyer – A Jewish Woman in International Art Business

Bd. 13 der Bet Tfila – Schriftenreihe ist erschienen.

Galka (Emmy E.) Scheyer (1889-1945) war eine außergewöhnliche Frau: Jüdin, Malerin, Kunstsammlerin und Vermittlerin. Nachdem sie die Bauhaus-Künstler Alexej von Jawlensky, Lyonel Feininger, Wassily Kandinsky und Paul Klee kennengelernt hatte, gründete sie mit ihnen die Künstlergruppe „Die Blauen Vier“. Um ihre „vier Könige“ nicht nur in Europa bekannt zu machen, emigrierte sie 1924 in die USA. Scheyer organisierte Ausstellungen und hielt Vorträge in der ganzen Welt. Der berühmte Architekt Richard Neutra entwarf für sie ein Galeriegebäude in den Hollywood Hills, wo sie lebte und Kunstsammler und die High Society Hollywoods empfing, darunter Marlene Dietrich, Greta Garbo, Fritz Lang und Josef von Sternberg. Sie starb 1945 in Hollywood.

Dieser Band präsentiert die Vorträge der internationalen Galka Scheyer-Konferenz in englischer Sprache, die im November 2019 in ihrer Geburtsstadt Braunschweig stattfand.

Das Buch ist im Buchhandel und direkt beim Verlag erhältlich.

Mehr zur Schriftenreihe der Bet Tfila finden Sie hier.