Untitled

Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen › Jüdische Kulturtage 2024

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

August 2024

Buchvorstellung im Rahmen der 5. Jüdischen Kulturtage 2024: Unsichere Heimat. Jüdisches Leben in Deutschland von 1945 bis heute. Morgen noch in Berlin oder schon in Jerusalem?

22. August 2024, 19:00 Uhr
Synagoge Celle, Im Kreise 24
Celle, 29221
Google Karte anzeigen

In dem Buch "Unsichere Heimat. Jüdisches Leben in Deutschland von 1945 bis heute. Morgen noch in Berlin oder schon in Jerusalem?" untersucht C. Bernd Sucher, wie es um die deutschen Jüdinnen und Juden steht. Dafür beleuchtet er sowohl Vergangenheit als auch Gegenwart und sucht in zahlreichen Gesprächen eine Antwort auf die Frage: Haben Juden in diesem Staat eine Zukunft – oder nicht? Die Buchvorstellung findet im Rahmen der 5. Jüdischen Kulturtage zwischen Harz und Heide 2024 statt. Das Buch ist…

Erfahren Sie mehr »

Führung: Schicksale jüdischer Kaufleute und ihrer Familien in der Langen Herzogstraße nach 1933

25. August 2024, 15:00 Uhr
Lange Herzogstraße 33, Lange Herzogstraße 33
Wolfenbüttel, Niedersachsen 38300
Google Karte anzeigen

Im Rahmen der 5. Jüdischen Kulturtage 2024 lädt der "Erinnerer" Jürgen Kumlehn aus Wolfenbüttel zu einem Erinnerungsgang entlang einstiger Geschäfte und Wohnungen jüdischer Bürgerinnen und Bürger ein. Gezeigt werden Dokumente und Photografien und dazu Erläuterungen gegeben. Ein besonderes Gedenken gilt der mutigen Tat einer Wolfenbüttelerin, die in einem Haus in der Langen Herzogstraße durch das Verstecken einer Jüdin deren Deportation im Februar 1945 in das KZ Theresiensstadt verhindert hat. Treffpunkt: Wolfenbüttel Innenstadt, Ecke Lange Straße - Lange Herzogstraße

Erfahren Sie mehr »

Vortrag Dr. Thomas Rahe im Rahmen der 5. Jüdischen Kulturtage 2024: Jüdischen Leben im Nachkriegsdeutschland

27. August 2024, 19:00 Uhr
Synagoge Celle, Im Kreise 24
Celle, 29221
Google Karte anzeigen

Nach dem Kriegsende lebten 1945 etwa 60.000 Juden auf deutschem Boden, die hier als KZ-Häftlinge oder im Versteck überlebt hatten. Sie galten als " Displaced Persons", da sie bei der Befreiung außerhalb ihres Heimatlands waren. Zumeist waren sie in sog. DP-Camps, großen Sammelunterkünften untergebracht. Seit Anfang 1946 nahm ihre Zahl durch die Zuwanderung von Juden erheblich zu, die den Holocaust in osteuropäischen Ländern überlebt hatten. Der Vortrag betrachtet auch die besonderen Rolle, die der Region um Celle zukam, denn hier…

Erfahren Sie mehr »

Führung zu den Celler Stolpersteinen

29. August 2024, 17:00 Uhr
Synagoge Celle, Im Kreise 24
Celle, 29221
Google Karte anzeigen

Seit dem Jahr 2004 werden in Celle unter der Federführung der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Celle e. V. Stolpersteine für die Opfer der NS-Diktatur verlegt. Die Mehrzahl dieser Stolpersteine erinnert an die verfolgten Celler Juden. Während der Stolpersteintour, die im Rahmen der 5. Jüdischen Kulturtagen 2024 stattfindet, erfahren Sie Interessantes aus den Biografien der verfolgten Celler Juden. Treffpunkt: vor der Synagoge Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 30 Personen. Anmeldungen werden erbeten bis spätestens 22. August 2024 bei der Geschäftsstelle des…

Erfahren Sie mehr »

September 2024

Judentum Basic: Was Sie schon immer über das Judentum wissen wollten, sich aber nie zu fragen getraut haben.

1. September 2024, 15:00 Uhr
atelier 22 e.V. Celle, Hattendorffstraße 13
Celle, Niedersachsen 29225 Deutschland
Google Karte anzeigen

Vieles weiß man vielleicht über das Judentum, oder man meint etwas zu wissen. Eine schnelle Information, kompetent und unterhaltsam, ist das Ziel dieses Nachmittags. Kommen Sie mit dem Referenten Peter W. L. Kuhlmann (Dipl.-Theologe) und den anderen im Rahmen der 5. Jüdischen Kulturtage ins Gespräch. Denn nichts ist jüdischer als der Dialog, These und Antithese, zwei Juden – drei Meinungen. Anmeldungen erbeten bis zum 28.08.2024 unter: info@atelier22-celle.de (Foto: Peter W. L. Kuhlmann)

Erfahren Sie mehr »

Lesung: Kurzgeschichten von Ephraim Kischon

2. September 2024, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gemeindehaus Celle, Hannoversche Straße 61
Celle, Niedersachsen 29221 Deutschland
Google Karte anzeigen

Im Rahmen der 5. Jüdischen Kulturtage werden im Gemeindehaus der Evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Celle Kurzgeschichten des israelischen Schriftstellers, Theater- und Filmregisseurs Ephraim Kischon (gelesen von Rosemarie Schilling) präsentiert, der als einer der erfolgreichsten Satiriker des 20. Jahrhunderts im deutschsprachigen Raum gilt. Anmeldungen werden erbeten bis zum 26. August 2024 unter: kirchengemeinde(at)reformiert-celle.de

Erfahren Sie mehr »

Führung über den Jüdischen Friedhof in Celle

5. September 2024, 17:00 Uhr
Jüdischer Friedhof Celle, Am Berge
Celle, Niedersachsen 29223 Deutschland
Google Karte anzeigen

Im Rahmen der 5. Jüdischen Kulturtage 2024 können Sie auf der Führung über den Friedhof bekannte und weniger bekannte Persönlichkeiten des Celler Judentums entdecken. Besuchen Sie die eindrucksvollen Grabmäler und erfahren Sie Interessantes aus der Celler Jüdischen Gemeinde. Beschränkte Teilnehmerzahl: 30 Personen. Bitte ziehen Sie sich festes Schuhwerk an, das eine rutschfeste Sohle hat. Der Friedhof hat keine befestigten Wege. Die männlichen Teilnehmer der Führung werden gebeten, eine Kopfbedeckung mitzubringen, da es gemäß der jüdischen Tradition nur gestattet ist, den…

Erfahren Sie mehr »

Judentum und Kunst. Eine Fahrradtour durch die Geschichte Braunschweigs

18. September 2024, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Braunschweig

Unlängst haben sich zwei Ausstellungen im Städtischen Museum Braunschweig dem künstlerischen Schaffen von zwei jüdischen Braunschweigerinnen gewidmet: Lette Valeska und Galka Scheyer. Im Fokus der diesjährigen Radtour durch die jüdische Geschichte Braunschweigs stehen die Themenfelder "jüdische Kultur" und "Kunst". In den Blick geraten in der Kunstszene tätige Frauen und Männer. Der zeitliche Bogen spannt sich vom 19. Jahrhundert bis in die Zeit der BRD. Die Beschäftigung mit den Lebenswegen einzelner Braunschweiger Persönlichkeiten öffnet sich in dem größeren Kontext von Musik,…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren