MERIAN guide

Wesentliche Impulse der jüdischen Aufklärung und des Reformjudentums gingen von Braunschweig, Wolfenbüttel, Seesen und Helmstedt aus und haben das moderne Judentum entscheidend beeinflusst. Neben den bedeutenden Kulturdenkmalen der Region warten auch längst vergessen geglaubte Orte darauf, neu entdeckt zu werden. Darüber hinaus erhält man auch spannende bis kuriose Hintergrundinformationen, zum Beispiel, dass mechanische Stellwerke der Bauart »Jüdel«, die sich bis heute im Schienennetz der deutschen Bahn befinden, nach ihrem einstigen Hersteller benannt sind, dem Braunschweiger jüdischen Industriellen Max Jüdel. Außerdem gibt es zahlreiche Tipps zu touristischen Highlights, Restaurantempfehlungen für jeden Geschmack und eine Faltkarte zum Herausnehmen. Der Reiseführer ist zweisprachig in Deutsch und Englisch erschienen.

Das Israel Jacobson Netzwerk hat diesen MERIAN in Zusammenarbeit mit dem Braunschweigischen Landesmuseum und dem Verlag Travel House Media entwickelt.

Zum Buch: Merian guide „Jüdische Kultur und Geschichte in der Region Braunschweig-Wolfsburg“. Erschienen 2017, Preis: 11,99 Euro. Erhältlich im Buchhandel und im Braunschweigischen Landesmuseum.