Untitled

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Workshop: Antisemitismus nach dem 7. Oktober aus jüdischer Perspektive

30. Mai 2024, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr

Workshop für Multiplikator_innen der Bildungsarbeit mit Konstantin Seidler

Innerhalb der jüdischen Welt gelten die Geschehnisse des 7. Oktober und die Tage danach bereits heute als historisch. Der Angriff der Hamas und der darauffolgende Krieg berühren nicht nur die von der Gewalt betroffenen Gesellschaften im Nahen Osten, sondern auch die jüdische Diaspora ist in erheblichem Maße betroffen. Antisemitische Übergriffe und Vorfälle nehmen messbar zu. Gleichzeitig finden immer heftigere Debatten darüber statt, was Antisemitismus sei.

In unserer Veranstaltung wollen wir den Auswirkungen auf die jüdische Gemeinschaft in Deutschland nachgehen und uns dem scheinbaren Spannungsfeld zwischen berechtigter Kritik am israelischen Regierungshandeln und Antisemitismus, der Feindschaft gegen Juden, widmen.

Konstantin B. Seidler ist Dipl.-Sozialwissenschaftler, Lehrbeauftragter an der Hochschule Hannover und Fachreferent im Kontext politischer Bildung. Er hat langjährige Erfahrung in der Empowermentarbeit in jüdischen (Jugend)Gruppen.

Die Veranstaltung findet im Stadtteilzentrum Stöcken, Eichsfelderstr. 101, 30419 Hannover statt.

Für Ihre verbindliche Anmeldung bis Dienstag, den 28. Mai 2024 nutzen Sie bitte folgendes Online Formular: https://app.cituro.com/booking/stiftung-ng?presetService=11eb907ce60c6adab2144b5794752a86

Bei Fragen zu der Veranstaltung wenden Sie sich gerne an bildung.bergen-belsen@stiftung-ng.de.

Nach Eingang Ihrer Anmeldung bekommen Sie von uns eine Bestätigung per E-Mail.

Details

Datum:
30. Mai 2024
Zeit:
14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Gedenkstätte Bergen-Belsen
Telefon:
05051 – 47590
E-Mail:
bergen-belsen@stiftung-ng.de
Webseite:
www.bergen-belsen.stiftung-ng.de

Veranstaltungsort

Stadtteilzentrum Stöcken
Eichsfelderstraße 101
Hannover, 30419 Deutschland
Google Karte anzeigen