Untitled

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Tage im April 1945 – zwischen Harz und Heide

24. Januar 2020, 19:00 Uhr

Oskar Ansull (Berlin) liest und spricht über die Ereignisse auf und um den Güterbahnhof in Celle, wo am 8. April 1945 ein Deporta­tionszug aus Drütte bombardiert wurde und ein Massaker statt­fand, das Walter Altmann überlebte, weil ihm die Flucht durch die Wälder und Dörfer gelang und er später darüber berichtet hat. Ansull wird dessen Biographie vorstellen und das Umfeld dieser Tage zwischen Harz und Heide in den Blick nehmen, über die er in „Heimat, schöne Fremde“ (2019) schreibt.

Eintritt: 13,- € / 8,- € (Azubis/Stud./Schüler)

Bitte nutzen Sie wegen der beschränkten Anzahl an Plätzen möglichst den Kartenvorverkauf im Vereinsbüro.

Einlass ab 18.30 Uhr

Zugang: Salzgitter AG (Tor 1), Eisenhüttenstraße, 38239 SZ-Watenstedt

Details

Datum:
24. Januar 2020
Zeit:
19:00 Uhr
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Arbeitskreis Stadtgeschichte e.V.
Telefon:
05341-44581
E-Mail:
info@gedenkstaette-salzgitter.de
Website:
www.gedenkstaette-salzgitter.de

Veranstaltungsort

Gedenk- und Dokumentationsstätte KZ Drütte
Eisenhüttenstraße, Tor 1,
Salzgitter-Watenstedt, 38239
+ Google Karte anzeigen