Untitled

Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Juni 2022

Vortrag: Jüdisches Leben in Deutschland heute

26. Juni 2022, 19:00 Uhr
Lewer Däle Liebenburg/Gemeindehaus St. Trinitatiskirche, Martin-Luther-Str. 1
Liebenburg, 38704
Google Karte anzeigen

Die in München lebende Autorin Lena Gorelik diskutiert vormittags mit Schülerinnen und Schülern und hält am Abend einen Vortrag über jüdisches Leben in Deutschland heute. Sie setzt sich damit auseinander, was „Jüdischsein“ im heutigen Deutschland bedeutet, wie es ist, wenn die Angst vor Antisemitismus bei den Betroffenen plötzlich greifbar wird. Es ist nicht allein Aufgabe von Juden oder Migranten, dem Hass entgegenzutreten, fordert sie. Ausgrenzung von Minderheiten vergiftet die ganze Gesellschaft. Alle müssen daher ihre Stimme erheben. Dieser Vortrag findet…

Erfahren Sie mehr »

Auftaktveranstaltung: Net Olam–Jüdische Friedhöfe im Fokus von Antisemitismus und Prävention

30. Juni 2022
Haus der Wissenschaft, Pockelsstraße 11
Braunschweig, 38106
Google Karte anzeigen

In dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) für vier Jahre geförderten Forschungsprojekt „Net Olam“, das die Bet Tfila – Forschungsstelle für jüdische Architektur in Europa (Braunschweig), das Salomon Ludwig Steinheim-Institut (Essen) und das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege durchführen, sollen die Hintergründe, das tatsächliche Ausmaß, die Art der Schäden die materiellen und immateriellen Folgen antisemitischer Angriffe auf jüdische Friedhöfe untersucht werden. Außerdem betrachten wir die zahlreichen Vermittlungsprojekte, die es zu jüdischen Friedhöfen gibt. Insbesondere zielen wir auf Prävention. Dazu…

Erfahren Sie mehr »

Juli 2022

Bericht: Gedenkstättenprojekte der Volkswagen AG

3. Juli 2022, 19:00 Uhr
Lewer Däle Liebenburg/Gemeindehaus St. Trinitatiskirche, Martin-Luther-Str. 1
Liebenburg, 38704
Google Karte anzeigen

„Alle diese 1,5 Millionen Kinder, die umgebracht worden sind, verdienen es, dass wir ihre Geschichten und Namen in Erinnerung halten“. Ines Doberanzke-Milnikel, Koordinatorin des VW-Konzerns für Projekte in der Gedenkstätte Auschwitz und der dortigen Internationalen Jugendbegegnungsstätte, begleitet Auszubildende nach Auschwitz, die dort helfen, Materialien und Gebäude zu erhalten. Sie berichtet über dieses Engagement. Dieser Bericht findet im Rahmen der Ausstellung „Sterne ohne Himmel“ statt. Anmeldungen erbeten unter Angabe von Name, Adresse, Telefon unter info@lewer-daele.de  

Erfahren Sie mehr »

September 2022

Vortrags-/Diskussionsveranstaltung: „Eine Straße für Max Ohrenstein“

15. September 2022, 19:00 Uhr
Haus der Kirche, Lutherstraße 7
Bad Harzburg, 38667
Google Karte anzeigen

Bad Harzburg hatte eine reichhaltige jüdische Geschichte, in der Juden als Gäste aus aller Welt willkommen waren. Man bemühte sich um diese internationalen Gäste, z.B. war die Schlachtung nach jüdischem Ritus erlaubt. Das Hotel „Parkhaus“ und einige Pensionen boten koscheres Essen an. Hinter dem „Parkhaus“ lud eine Synagoge zum Gebet. Antisemiten beschimpften den Kurort deshalb als „Judenbad“. So prägten jüdische Bürgerinnen und Bürger auch das Leben in der Stadt, ohne die Bad Harzburg nicht als weltoffener Kurort in den Reiseführern…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren