Untitled

Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Februar 2023

Antisemitismus als Gegenstand politischer Auseinandersetzung

16. Februar 2023, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Theologisches Zentrum, Alter Zeughof 1
Braunschwieg, 38100
Google Karte anzeigen

Rückblickend bleibt von der documenta fifteen vor allem die Antisemitismus Debatte in Erinnerung. Unabhängig davon, wie wir die künstlerische Leistung dieser documenta beurteilen, ist es die Frage, ob dies angemessen ist. Ist diese Sicht auf die Kunstausstellung, wie Prof. Susan Neiman sagt, Symptom eines Kulturkampfes, der seit der BDS-Resolution durch den Bundestag hohe Wellen schlägt? Ist es gar eine politische Instrumentalisierung des Antisemitismus? Oder hängt es mit unserem Blick auf Israel zusammen, über das im Land der Täter so leidenschaftlich…

Erfahren Sie mehr »

Vortrag: Ephraim Moses Lilien

21. Februar 2023, 16:00 Uhr
St. Katharinen Gemeindehaus, An der Katharinenkirche 4
Braunschweig, 38100
Google Karte anzeigen

Mit P. Wolfgang Stickler OP 1907 erhielt Ephraim Moses Lilien vom Braunschweiger Westermann Verlag den Auftrag zur künstlerischen Gesamtausstattung einer auf 10 Bände angelegten Ausgabe der Heiligen Schrift mit dem Titel „Bücher der Bibel“. Von 1908 bis 1912 konnten drei der zehn geplanten Einzelbände erscheinen. Ephraim Moses Lilien und sein Werk waren nach seinem plötzlichen Tod 1925 in Deutschland und auch in Braunschweig sehr schnell vergessen. Ephraim Moses Lilien wurde 1874 in einer galizischen Kleinstadt im Kreis Lemberg geboren. Seine…

Erfahren Sie mehr »

März 2023

Vortrag: Galka Scheyer von Braunschweig in die Welt

21. März 2023, 16:00 Uhr
St. Katharinen Gemeindehaus, An der Katharinenkirche 4
Braunschweig, 38100
Google Karte anzeigen

Mit Dr. Arndt Gutzeit, Braunschweig Vor etwa 130 Jahren, 1889, wurde Emilie Esther Scheyer, die Emmy genannt wurde und sich später den Namen Galka gab, als Tochter von Henriette und Leopold Scheyer in Braunschweig geboren. Sie gehört damit zu jener Generation der in den 1880er Jahren Geborenen, die als Künstler, Architekten, Schriftsteller oder Musiker die Entwicklung der Moderne im 20. Jahrhundert maßgeblich prägen sollten. Emmy Scheyers Vater war Unternehmer, zunächst Ledergroßhändler und später Eigentümer der größten Braunschweiger Konservenfabrik der Zeit…

Erfahren Sie mehr »

Vortrag: „Du bist der Erde geschenkt!“

23. März 2023, 19:00 Uhr
Synagoge Celle, Im Kreise 24
Celle, 29221
Google Karte anzeigen

Mit Walter Schiffer M.A., M.Th., Universität Münster, Institut für Jüdische Studien. © Privat | Walter Schiffer Seit Jahrzehnten ist bekannt, dass unser Planet geplündert wird und wir an die Grenzen des Wachstums stoßen. Ökologische Fragestellungen und unser Verhältnis zur Natur stehen deshalb zurzeit auf den vorderen Plätzen der Tagesordnung. Gangbare Wege werden gesucht und diskutiert. In dieser Situation ist es interessant zu fragen, welches Verhältnis zur Natur sich im jüdischen Schrifttum zeigt. Welche Wege hat die Tradition zwischen den Polen…

Erfahren Sie mehr »

April 2023

Vortrag: „Follow the white Rabbit“ – Antisemitismus im Kontext der Verschwörungsideologien

20. April 2023, 19:00 Uhr
Synagoge Celle, Im Kreise 24
Celle, 29221
Google Karte anzeigen

Begleitvortrag zur Ausstellung Antisemitismus für Anfänger. Mit Katarzyna Miszkiel-Deppe, Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS) Niedersachsen. © RIAS Niedersachsen | Miszkiel-Deppe RIAS Verschwörungsmythen blicken auf eine lange Geschichte zurück und finden auch heute gesamtgesellschaftlich teilweise hohen Zuspruch. So meint fast die Hälfte der Befragten der „Mitte-Studie“, dass es geheime Organisationen gäbe, die Einfluss auf politische Entscheidungen haben. Wie amüsant manche Verschwörungserzählungen auf den ersten Blick erscheinen mögen, können sie ein antisemitisches und antipluralistisches Denken verstärken und bis zur Radikalisierung führen. Dadurch…

Erfahren Sie mehr »

Mai 2023

Vortrag: Anna Goslar – die erste Ärztin aus Celle

9. Mai 2023, 19:00 Uhr
Synagoge Celle, Im Kreise 24
Celle, 29221
Google Karte anzeigen

Mit Prof. Dr. Thomas Hauf, Celle. Der Grabstein von Anna Goslar auf dem jüdischen Friedhof in Celle lässt den Betrachter erstaunt innehalten. Eine in Medizin promovierte Frau – wie war das um die Jahrhundertwende möglich? Nehmen Sie Teil an einer spannenden Spurensuche mit bewegenden Dokumenten und einem erstaunlichen Ergebnis. Anna Goslar war die erste Ärztin aus Celle und für Celle damit, wenn auch nur indirekt, Wegbereiterin für Frauen in akademischen Berufen. Sie war die erste junge Frau aus Celle, die…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren